Die Förderer


   
 

Presseberichte über die HSG

 
 
 
Christian Hinrichs übernimmt Bü/Dro-Frauen
Veröffentlicht am 24.04.2021 im Stader Tageblatt
 
Christian Hinrichs (43) löst Grit Herling bei den Oberliga-Handballerinnen der HSG Bützfleth/Drochtersen auf dem Trainerposten ab. Der ambitionierte neue Coach stieg auch gleich ins Training ein. Unter besonderen Bedingungen.

Christian Hinrichs (43) löst Grit Herling bei den Oberliga-Handballerinnen der HSG Bützfleth/Drochtersen auf dem Trainerposten ab. Dies gab der Verein jetzt bekannt. „Nach zwölf Jahren bei der Bü/Dro-Jugend ist das der logische Schritt“, sagt der neue Coach. Er stieg auch gleich ins Training ein.

Dienstag. Bützflether Sporthalle. Kurz vor sechs Uhr abends baut Christian Hinrichs auf dem Spielfeld eine Geschwindigkeitsmessanlage auf. Er will die Technik und seine neuen Spielerinnen testen. Auf 10, 20 und 30 Meter. 30 Meter kann er vergessen. Denn in der Mitte der Halle geht automatisch eine weiße Trennwand herunter. Die Halle wird halbiert. Auf jeder Seite trainieren zwei Frauen. Etwas mehr als eine Stunde lang. Danach wird gelüftet und desinfiziert. Die Frauen verlassen die Halle, neue kommen rein. Ohne Kontakt. So hat es Olaf Bunge vom Bü/Dro-Vorstand mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Stade besprochen. Dafür gab es auch noch nach den Verschärfungen am vergangenen Sonnabend grünes Licht. In diesem Tempo dauert es ein paar Tage, ehe Christian Hinrichs seine neuen Spielerinnen allesamt mal mit einem Ball in der Hand gesehen hat.
Harter Weg zurück zum Hallensport

Sie wollen es in Bützfleth langsam angehen lassen. Seit November hatten die Handballerinnen kein spezifisches Training. „Vielleicht sollte ich mir einen Helm mitbringen“, sagt Christian Hinrichs und lacht. Nicht jeder Pass wird gleich ankommen, nicht jeder Wurf im Tor landen. Auch wegen möglicher Verletzungen sind die Verantwortlichen besorgt. Die Bewegungen sind in der Halle schließlich andere, als daheim beim Online-Turnen vor dem Rechner oder beim Laufen auf dem Feldweg. Torwürfe von jetzt auf gleich würden der Schulter enorm schaden. „Der Weg zurück zum Hallensport wird hart“, sagt Olaf Bunge. Der Funktionär geht stark davon aus, dass die Frauen den Muskelkater ihres Lebens bekommen werden nach der ersten Einheit in der Halle. Und das, obwohl sie sich im sportlichen Homeoffice körperlich fit gehalten haben.

Christian Hinrichs hat einen Plan. Bis Mitte Mai trainiert Bü/Dro nach diesem Schema. Dann eventuell in größeren Gruppen auf dem Sportplatz. Im Juni sollte eine intensivere Phase folgen, in der sich der Kader für die nächste Oberligasaison herauskristallisiert. Nach einer kurzen Pause geht es sechs Wochen vor dem Saisonstart ans Eingemachte. Trainingslager, vier Mal Training pro Woche, Testspiele. Saisonstart im September. „Ein grober Plan, der sich täglich ändern kann“, sagt Christian Hinrichs. Aber das Pläneschmieden und die Pläne dann wieder über den Haufen werfen, sei das Los der Sportvereine in ungewissen Corona-Zeiten.

Bü/Dro plant dabei keine strikte Trennung der ersten und zweiten Mannschaft und der A-Jugend. Im Gegenteil. „Wir werfen alle in einen Topf, schauen, was wir haben und sortieren dann“, sagt Christian Hinrichs. Jasmin Bösch trainiert die zweite Mannschaft. Die A-Jugend betreuen Bösch und Hinrichs gemeinsam. Ziel des Vereins sei es, ein Team zu stellen, mit dem Bü/Dro solide in der Oberliga spielen kann.
Kaderplanung kommt voran

Die Kaderplanung schreitet voran. Mit Laura Dräger wechselt eine Ehemalige aus der A-Jugend des Buxtehuder SV zurück zu Bü/Dro. Torhüterin Madlin Baumgarten kommt ebenso vom BSV. Beide sind gute Talente. Mit Lena von der Reith verlässt eine Spielerin der vergangenen Saison den Kader. „Schön wären noch ein, zwei Spielerinnen mit Erfahrung“, sagt Hinrichs. Aber der Verein habe auch so genug Potenzial für die Zukunft, weil die Jugendarbeit Früchte trägt.

Als Aktiver spielte Christian Hinrichs in sechs verschiedenen Vertretungen des VfL Fredenbeck. Er kam unter Trainer Binjo Tluczynski sogar auf einige Einsätze in der zweiten Liga. Er wurde Spielertrainer der dritten Fredenbecker Vertretung, führte sie in die Landesliga, übernahm die zweite und betreute sie in der Oberliga. Hinrichs trainierte den Dollerner SC und die Bezirksauswahl. Vor zwölf Jahren heuerte der C-Lizenz-Inhaber schließlich bei Bü/Dro an und kümmerte sich um verschiedene Jugendmannschaften. Zwischendurch unternahm er einen einjährigen Ausflug zum Nachwuchs nach Stade.

Osteuropäische Trainer haben Hinrichs als Spieler geprägt. Das macht ihn dem Klischee gemäß nicht automatisch zu einem Schleifer, aber zu einem, der vor allem auf eine solide und sattelfeste Abwehr Wert legt. Das Zusammenspiel zwischen Torhüterinnen sei ihm wichtig, der schnelle Weg nach vorn. „Ich bin aber eher der Freund eines gepflegten 20:19, als der 44:39-Typ“, sagt Hinrichs.

Die Trainingsarbeit gefalle ihm gut. Hinrichs lobt das Umfeld seines Clubs. Das Engagement der Funktionäre. „Alles ist perfekt geregelt. Das ist dankbar für jeden Trainer“, sagt er. Der Wechsel auf dem Trainerposten war nötig geworden, weil Vorgängerin Grit Herling als junge Mutter mehr Zeit für die Familie benötigt.

Zurück zur Übersicht
 
 

Die nächsten Termine:
Heimspieltag
03.10.2021, 11.00 Uhr // Sporthalle Drochtersen
Heimspieltag
09.10.2021, 14.15 Uhr // Sportzentrum Bützfleth
Heimspieltag
10.10.2021, 14.00 Uhr // Sportzentrum Bützfleth
Heimspieltag
06.11.2021, 17.00 Uhr // Sporthalle Drochtersen

Tabellen/Spielpläne:
-Mannschaften + Ligeneinteilung-
1. Herren - Landesliga Männer Nord
2. Herren - Regionsoberliga Männer
Männl. D-Jg.-Vorrunde Regionsoberliga
Männl. E-Jg. - Vorrunde Regionsliga
1. Damen - Oberliga Frauen Nordsee
2. Damen - Regionsoberliga Frauen
4. Damen - Regionsliga Frauen Ost
Weibl. A-Jg. - Landesliga Nord
Weibl. B-Jg. - Landesliga Ost
Weibl. C-Jg. - Landesliga Ost
Weibl. D-Jg. - Vorrunde Regionsoberliga
Weibl. E-Jg. - Vorrunde Regionsliga
__Spielbetrieb und Ergebnisse__

19.09.2021:
2. Herren - Regionsoberliga Männer gegen ATS Bexhövede - 17:17
11.10.2020:
1. Damen - Oberliga Frauen Nordsee gegen TV Oyten 2 - 26:34
03.10.2020:
1. Damen - Oberliga Frauen Nordsee gegen HSG Heidmark - 21:36