Die Förderer


   
 

Presseberichte über die HSG

 
 
 
Großangriff der Handball-Jugend
Veröffentlicht am 24.06.2008 im Harburger Rundschau
 
Ein Spielabbruch wegen Regens gibt es im Handball nicht aller Tage, aber das Werner-Laaser-Gedächtnis-Turnier ist ja auch etwas ganz Besonderes: Denn auch bei der inzwischen 23. Auflage des Jugend-Wettbewerbs des TuS Jahn Hollenstedt-Wenzendorf haben die Handball-Teams wie schon in den Jahren zuvor nicht in den Max-Schmeling-Hallen gespielt, sondern auf dem Rasenplatz vor der Tür. Und als am späten Sonntagnachmittag zum Turnierfinale der sintflutartige Regen einsetzte, war der Spielbetrieb schlagartig vorbei und die Siegerehrung musste in der Halle stattfinden.
Der Namensgeber des Turniers Werner Laaser hatte in den späten 1970er die gute Jugendarbeit der Hollenstedter Handball-Abteilung begründet. Nach Laasers Tod riefen die damaligen Vereinsvorderen im Jahr 1986 das Gedächtnisturnier ins Leben, das nun Jahr für Jahr die Handball-Jugend des Hamburger Südens auf den Rasen lockt.
Bei der Freude über die gute Ausrichtung des Turniers mit insgesamt 85 Mannschaften war es für Hollenstedts Handballer zu verschmerzen, dass der Werner-Laaser-Pokal auch in diesem Jahr an die Gäste von der HSG Bützfleth/Drochtersen ging. Damit verteidigte das Team den Pokalgewinn aus dem Vorjahr erfolgreich. Und die Trophäe erhielten sie nicht wie unter freiem Himmel, sondern in den wasserdichten Max-Schmeling-Hallen.
Auch das Rahmenprogramm konnte sich sehen lassen: In einem sogenannten "Lebenden Kicker" wurden die Spieler an Kickerstäbe gebunden und durften ähnlich wie die Männchen beim Tischfußball nur in einem äußerst eingeschränkten Rahmen agieren. Der festliche Höhepunkt am Turnierwochenende war aber auch in diesem Jahr wieder die Hollenstedter NDW-Party: Hier dürften zwar höchstens die B- und A-Jugendlichen mitgefeiert haben, aber mit rund 2000 Gästen (siehe Seite 5) unterstrich auch die Tanzveranstaltung im Festzelt zwischen Hollenstedt und Moisburg genauso wie das Handball-Turnier die Ausnahmestellung des TuS Jahn Hollenstedt-Wenzendorf im Landkreis im Sport und beim Feiern.
DIE PLATZIERUNGEN
Männliche A-Jugend: 1. Bützfleth/Drochtersen, 2. Buxtehuder SV, 3. TuS Jahn Hollenstedt-Wenzendorf I, B-Jugend: 1. TuS Hollenstedt-Wenzendorf I, 2. Buxtehude, 3. Hollenstedt-Wenzendorf II, C-Jugend: 1. Bützfleth/Drochtersen II, 2. Bützfleth/Drochtersen I, 3. Buxtehude, Männliche D-Jugend: 1. Hollenstedt-Wenzendorf, 2. Buxtehude II, 3. Bützfleth/D., E-Jugend: 1. Beckdorf, 2. Tostedt, 3. Buxtehude.
Weibliche B-Jugend: 1. TuS Jahn Hollenstedt-Wenzendorf, 2. Bützfleth/Drochtersen II, 3. Bützfleth/Drochtersen I, C-Jugend: 1. Bützfleth/Drochtersen I, 2. Buxtehude II, 3. Buxtehude I, D-Jugend: 1. Hollenstedt-Wenz. I, 2. Fredenbeck, 3. Tostedt I, E-Jugend: 1. Elbmarsch, 2. Hollenstedt-Wenzendorf, 3. Buxtehude.

Zurück zur Übersicht
 
 

Die nächsten Termine:

Tabellen/Spielpläne:
-Mannschaften + Ligeneinteilung-
1. Herren - Landesliga Bremen Männer
2. Herren - Regionsoberliga Männer
Männl. B-Jg. - Regionsoberliga
Männl. E-Jg. - Regionsklasse Ost
1. Damen - Landesliga Bremen Frauen
2. Damen - Regionsoberliga Frauen
3. Damen - Regionsliga Frauen
Weibl. A-Jg.1 - Landesliga Nord
Weibl. B-Jg.1 - Landesliga Nord
Weibl. B-Jg.2 - Regionsoberliga
Weibl. C-Jg. - Landesliga Nord
Weibl. D-Jg.1 - Regionsliga Ost
Weibl. E-Jg.1 - Regionsklasse Ost
_MIXED Jgd F (MINIS I & II)
__Spielbetrieb und Ergebnisse__

07.03.2020:
1. Damen - Landesliga Bremen Frauen gegen TSV Bremervörde - 25:14
01.03.2020:
Weibl. A-Jg.1 - Landesliga Nord gegen Hagener SV - 32:21
29.02.2020:
1. Damen - Landesliga Bremen Frauen gegen Elsflether TB - 23:31